Stammbaum Familie Oberg 447 Seiten Anmerkungen

Um die Privatsphäre von lebenden Personen zu schützen, werden Daten über ihre Geburt und Heirat nicht gezeigt.

Hasselblatt, Pauline {I09090} (geb.: , gest.: ?)

Referenz: 9090

zurück zur Hauptseite


Hasselblatt, Gustav {I09091} (geb.: , gest.: ?)
Referenz: 9091

zurück zur Hauptseite


Hasselblatt, Theodor {I09092} (geb.: 1821, gest.: 14 MAR 1831)
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Tod: 14 MAR 1831 Reval/Tallinn
Referenz: 9092

zurück zur Hauptseite


Hasselblatt, Heinrich {I09093} (geb.: , gest.: ?)
Referenz: 9093

zurück zur Hauptseite


Göntgen, Lara {I09094} (geb.: --privat--)
Tätigkeit: Place: Kinderpflegerin in Ausbildung
Referenz: 9094

zurück zur Hauptseite


Hasselblatt, Peter Anton {I09095} (geb.: 10 APR 1751, gest.: 3 JUL 1791)
Anmerkung: [Hasselblatt.ged]

War 1766-1779 der einzige mñnliche Namenstrger in Estland. 1770--1774 Student in Leipzig, Pastor in Haggers 40km sdlich von Reval, 5.6.1776 berufen, 15.1.1777 ordiniert, 1790 Assessor des Konsistoriums. Die ausfhrliche Beschreibung seiner Reise 1786 nach Deutschland, u.a. besuchte er auf der Durchreise Immanuel Kant in Knigsberg und Nicolai in Berlin, ist im Familienarchiv; ein Auszug ist gedruckt worden. Whrend der Kur in Aachen erlebte er den ersten Luftballonaufstieg in Deutschland.
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Quelle: (Einzelperson)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Tätigkeit: Place: Pastor in Haggers/Hageri
Religion: Place: Lutherisch
Tod: 3 JUL 1791 Reval/Tallinn
Beerdigung: 6 JUL 1791 Moik/Migu bei Reval/Tallinn
Referenz: 9095

zurück zur Hauptseite


Hippius, Johanna {I09096} (geb.: 19 JAN 1760, gest.: 23 OCT 1798)
Anmerkung: Mag auch am 10.11.1777 zum ersten Mal, Dezember 1795 zum zweiten Mal geheiratet haben und am 23.11.1798 gestorben sein .
[Hasselblatt.ged]

Mag auch am 10.11.1777 zum ersten Mal, Dezember 1795 zum zweiten Mal geheiratet haben und am 23.11.1798 gestorben sein .
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Tod: 23 OCT 1798 Luggenhusen/Lüganuse
Referenz: 9096

zurück zur Hauptseite


Hasselblad, Gustav Ernst {I09097} (geb.: 1 NOV 1705, gest.: 12 MAR 1766)
Anmerkung: 1726--1729 Student in Halle (studentisches Stammbuch im Familienarchiv), Pastor in Werpel in der Wieck, 13.3.1745 ordiniert, Pastor in Jegelecht (als erster Hasselblatt in einer estnischen Gemeinde), Mai 1748 berufen, 3.7.1748 eingeführt, half seinem späteren Schwiegervater bei der ersten Übersetzung der Bibel ins Estnische.
[Hasselblatt.ged]

1726--1729 Student in Halle (studentisches Stammbuch im Familienarchiv), Pastor in Werpel in der Wieck, 13.3.1745 ordiniert, Pastor in Jegelecht (als erster Hasselblatt in einer estnischen Gemeinde), Mai 1748 berufen, 3.7.1748 eingefhrt, half seinem spteren Schwiegervater bei der ersten âersetzung der Bibel ins Estnische.
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Quelle: (Einzelperson)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Tätigkeit: Place: Pastor
Tod: 12 MAR 1766 Jegelecht/Jõelähtme
Referenz: 9097

zurück zur Hauptseite


Helle, Christina Helena thor {I09098} (geb.: 20 FEB 1715, gest.: AFT 1 NOV 1780)
Tod: AFT 1 NOV 1780
Referenz: 9098

zurück zur Hauptseite


Hasselblad, Christian Mariaestadius {I09099} (geb.: 5 NOV 1653, gest.: 8 SEP 1718)
Anmerkung: Pastor, Propst der Insular-Wiek, * Nuckö/Noarootsi 05.11.1653, + Nuckö/Noarootsi 08.09.1718, (8.9.1718=8.1.1719, Datum laut gedruckter Todesanzeige, an seinen Schwager Rühel gerichtet.) 18.10.1667 Gymnasiast in Reval, Åbo 27.8.1674 Student der Theologie, wurde von seinem Vater altershalber 10.8.1676 als Gehilfe zurückgerufen, 10.9.1678 zum Adjunkt berufen, 6.12.1678 Prüfung, 11.12.1678 ordiniert, 2.2.1679 eingeführt, 10.2.1709 Propst der Insular-Wiek, 1710 Senior Ministerii, erwarb 1683 das Gütchen Dirslet in Egeland auf dem Festland bei Nuckö (1693 eingezogen, 1712 zurückgegeben, 1718 verkauft).
[Hasselblatt.ged]

(8.9.1718=8.1.1719, Datum laut gedruckter Todesanzeige, an seinen Schwager Rhel gerichtet.) 18.10.1667 Gymnasiast in Reval, "o 27.8.1674 Student der Theologie, wurde von seinem Vater altershalber 10.8.1676 als Gehilfe zurckgerufen, 10.9.1678 zum Adjunkt berufen, 6.12.1678 Prfung, 11.12.1678 ordiniert, 2.2.1679 eingefhrt, 10.2.1709 Propst der Insular-Wiek, 1710 Senior Ministerii, erwarb 1683 das Gtchen Dirslet in Egeland auf dem Festland bei Nuck (1693 eingezogen, 1712 zurckgegeben, 1718 verkauft).
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Quelle: (Einzelperson)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Tätigkeit: Place: Pastor, Propst der Insular-Wiek
Tod: 8 SEP 1718 Nuckö/Noarootsi
Referenz: 9099

zurück zur Hauptseite


Rühel, Anna Elisabeth {I09100} (geb.: , gest.: BEF 29 APR 1643)
Tod: BEF 29 APR 1643 Dirslet/Auglepa, begraben Nuckö/Noarootsi
Referenz: 9100

zurück zur Hauptseite


Hasselblatt, Isaacus Svenonis Mariaestadius {I09101} (geb.: 2 FEB 1608, gest.: 7 APR 1682)
Anmerkung: * Mariestad 02.02.1608, + Nuckö/Noarootsi 07.04.1682, Nannte sich meist Mariaestadius, zu Anfang des Kirchenbuches in Nuckö, das 1638 beginnt (von Anfang an auf Deutsch geführt) ``Isaacs Mari'stadius Haßlblat", nennt im Kirchenbuch seinen Bruder Abraham und seine Kinder als Paten entweder Mariaestadius oder Hasselblat, auch Haßlblat, er war ``männiglichen, die ihn gekannt haben, lieb und wehrt gewesen, Zeit seines Lebens dermaßen christlich und ehrlich, demütig und diensthaftig, freundlich und friedsam erzeiget, daß man an ihm große Freude und Wonne gehabt", ``ein lobseliger frommer Mann", nach seiner Beerdigung wurde in der Kirche von Nuckö von seinen Erben ein auf Holz gemaltes Grabdenkmal errichtet, das nach den Unruhen von 1905 aus Nuckö in das Museum der Estländischen Literärischen Gesellschaft in Reval gebracht wurde (siehe Abbildung und Beschreibung im Anhang). Isaacus besuchte das Gymnasium in Strengnäs, 21.11.1630 Student in Upsala, 12.8.1633 in Dorpat (Isaacus Mariaestadiensis, der 98. Student), Magister dort 21.10.1634. Magisterschrift ``De miscellaneis quibusdam philisophicis", wobei ihm ``summus in philosophia honor allda ist conferiret worden"; aus seiner gedruckten Leichpredigt; an diese schließt sich ein lateinisches Gedicht des Geistlichen Ministerii, wo es von ihm u.a.\ heißt: ``Artibus ingenuis magno conamine mentem/Condecare tuam, cura suprema fuit,/Tu constans vixti, solers,probus atque fidelis,/Cum tetris vitiis pars tibi nulla fuit." 1634--1636 Student in Deutschland, u.a. in Rostock, ordiniert 16.3.1636 in Mariestad (von Jonas Oriensolanus, Superintendent, Mag.), 1634 zum ersten mal, 1.7.1637 zum zweitenmal zum Adjunkt nach Nuckö berufen (am dritten Bußtag eingeführt), nach bestandener Prüfung und Bestätigung durch den Grafen Jakob De la Gardie Pastor in Nuckö, 1642 Propst, Vicepräses consistorii und Senior Ministerii. Gründete 1650 die erste reguläre Schule Nordestlands auf Nuckö/Noarootsi.
[Hasselblatt.ged]

Nannte sich meist Mariaestadius, zu Anfang des Kirchenbuches in Nuck, das 1638 beginnt (von Anfang an auf Deutsch gefhrt) ``Isaacs Mari'stadius Ha¬blat", nennt im Kirchenbuch seinen Bruder Abraham und seine Kinder als Paten entweder Mariaestadius oder Hasselblat, auch Ha¬blat, er war ``mñniglichen, die ihn gekannt haben, lieb und wehrt gewesen, Zeit seines Lebens derma¥n christlich und ehrlich, demtig und diensthaftig, freundlich und friedsam erzeiget, da`man an ihm gro¥ Freude und Wonne gehabt", ``ein lobseliger frommer Mann", nach seiner Beerdigung wurde in der Kirche von Nuck von seinen Erben ein auf Holz gemaltes Grabdenkmal errichtet, das nach den Unruhen von 1905 aus Nuck in das Museum der Estlñdischen Literrischen Gesellschaft in Reval gebracht wurde (siehe Abbildung und Beschreibung im Anhang). Isaacus besuchte das Gymnasium in Strengns, 21.11.1630 Student in Upsala, 12.8.1633 in Dorpat (Isaacus Mariaestadiensis, der 98. Student), Magister dort 21.10.1634. Magisterschrift ``De miscellaneis quibusdam philisophicis", wobei ihm ``summus in philosophia honor allda ist conferiret worden"; aus seiner gedruckten Leichpredigt; an diese schlie´ sich ein lateinisches Gedicht des Geistlichen Ministerii, wo es von ihm u.a.\ hei´: ``Artibus ingenuis magno conamine mentem/Condecare tuam, cura suprema fuit,/Tu constans vixti, solers,probus atque fidelis,/Cum tetris vitiis pars tibi nulla fuit." 1634--1636 Student in Deutschland, u.a. in Rostock, ordiniert 16.3.1636 in Mariestad (von Jonas Oriensolanus, Superintendent, Mag.), 1634 zum ersten mal, 1.7.1637 zum zweitenmal zum Adjunkt nach Nuck berufen (am dritten Bu´ag eingefhrt), nach bestandener Prfung und Besttigung durch den Grafen Jakob De la Gardie Pastor in Nuck, 1642 Propst, Viceprses consistorii und Senior Ministerii. Grndete 1650 die erste regulre Schule Nordestlands auf Nuck/Noarootsi.
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Tod: 7 APR 1682 Nuckö/Noarootsi
Referenz: 9101

zurück zur Hauptseite


Ihering, Brigitta {I09102} (geb.: 1 DEC 1619, gest.: 25 NOV 1685)
Anmerkung: Ihering wird Jering ausgesprochen. Mag auch am 23.11.1683 gestorben sein.

[Hasselblatt.ged]

Ihering wird Jering ausgesprochen. Mag auch am 23.11.1683 gestorben sein.
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Quelle: (Tod)
Title: TITLE

Note: TEXT Slktbok, utgiven av Atle Wilskman, Svenska Litteratursllskapet i Finland, Helsingfors 1918 (inkl. Rttelser och tillgg)
Tod: 25 NOV 1685 Nuckö/Noarootsi
Referenz: 9102

zurück zur Hauptseite


Mariestadius, Sueno Månsson {I09103} (geb.: ABT 1580, gest.: ?)
Anmerkung: Gärtner, Goldschmied, Ratsherr, Stadtnotar und Syndikus, * um 1580
Referenz: 9103

zurück zur Hauptseite


Gadde, Helena Månsdotter {I09104} (geb.: , gest.: ?)
Anmerkung: Bürgerstochter aus Bogesund
Referenz: 9104

zurück zur Hauptseite


Mariestadius, Magnus Gullsmed {I09105} (geb.: ABT 1570, gest.: ?)
Anmerkung: Schuldirektor in Mariestad oder Goldschmied in Halvås/Ryda, * Halvås(?) um 1570, Verschiedene Quellen geben Anna Groenquist bzw. Anna Ekelöf als Frau an.
Referenz: 9105

zurück zur Hauptseite


Groenquist, Anna {I09106} (geb.: , gest.: ?)
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Referenz: 9106

zurück zur Hauptseite


Mariaestadius, Hinrich {I09107} (geb.: ABT 1490, gest.: ?)
Anmerkung: Pastor in Mariestad, Skaraborg, * um 1490
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Quelle: (Einzelperson)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Tätigkeit: Place: Pastor in Mariestad, Skaraborg
Referenz: 9107

zurück zur Hauptseite


Stern, Brigitta {I09108} (geb.: , gest.: ?)
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Referenz: 9108

zurück zur Hauptseite


Erik, Adele Therese {I09109} (geb.: 16 SEP 1891, gest.: 18 MAR 1966)
Quelle: (Name)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Data:
Text: Importdatum: 30 Aug 2005
Quelle: (Einzelperson)
Title: Hasselblatt.ged
Media: Andere
Erwachsenen-Taufe: Reval/Tallinn
Tätigkeit: Place: Bankangestellte
Religion: Place: Lutherisch
Tod: 18 MAR 1966 Osnabrück
Beerdigung: Haselnne
Referenz: 9109

zurück zur Hauptseite


Datenbank wurde erzeugt mit einer registrierten Version vonGED4WEB©  -Icon (Webseiten-Link)GED4WEB© Version 2.97 .

zurück zur Hauptseite

OBERG.GED 25.06.2006 um 17:38:03 MEZ
Copyright 2006 Dietrich Oberg